Umgang mit dem Coronavirus

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucher*innen, tagtäglich erhalten wir neue Information und Verordnungen zum Umgang mit SARS-CoV-2. Hier halten wir Sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden.

Aufnahme

Eine Aufnahme/Einzug in unsere Einrichtungen ist möglich.
Zu den konkreten Informationen, über Voraussetzungen einer Aufnahme in einer unserer stationären Pflegeeinrichtungen, sowie zu den Möglichkeiten einer Besichtigung vor Ort, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung per E-Mail oder Telefon. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und sind gerne für Sie da.

Besucherregelungen

Unsere Besucherregelungen werden unter Berücksichtigung der Vorgaben der jeweiligen Landesregierung festgelegt. Sie sind Teil des gesamten Spektrums der in der Einrichtung implementierten Infektionsschutzmaßnahmen. Somit trägt jeder Besucher aktiv zum Schutz unserer Bewohner*innen teil.

Die Regelungen sind abhängig von der epidemiologischen Lage im Einzugsgebiet und vom Infektionsgeschehen in der Einrichtung. Wir wägen dabei zwischen dem Nutzen der Maßnahmen zum Schutz der Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen vor einer Infektion und den potentiellen Folgen und den möglichen negativen psychosozialen Auswirkungen ab. Dies ist, gerade auch unter dem Aspekt einer sich ständig wandelnden Situation, eine schwierige Gratwanderung.

Hierbei werden wir von den zuständigen Behörden unterstützt und bitten auch jeden Besucher um Verständnis und Mitarbeit.

Dies können Sie bereits durch die Einhaltung der allgemeinen Besuchsregelungen umsetzen:

  • Besucher mit Erkältungssymptomen sowie Kontaktpersonen von COVID-19-Infizierten sollen ungeachtet des Impf- bzw. Genesenenstatus der Einrichtung fernbleiben.
  • Jeder Besuch muss registriert (Name des Besuchers, Datum des Besuchs, besuchter Heimbewohner*in) und auf Symptome vereinbar mit COVID-19 gescreent werden.
  • Personen, die noch nicht über einen vollständigen Impfschutz oder über einen gültigen Genesenennachweis verfügen, sollten/ müssen einen aktuellen negativ-Bescheid eines Antigen-Schnelltests (nicht älter als 24 Std. ) vorweisen. Alternativ können Sie sich vor Ort in der Einrichtung auf eine Infektion mit dem Sars-CoV-2-Virus mittels eines PoC-Tests testen lassen. Bitte melden Sie sich hierzu vorab telefonisch an.

Die Besucher werden in den erforderlichen Schutzmaßnahmen unterwiesen. Diese beinhalten:

  • das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 - 2 m Abstand zu den Bewohner*innen, anderen Besucher*innen und dem Personal
  • das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil
  • die Händedesinfektion vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung und des Bewohnerzimmers
  • die Beachtung der Vorgaben zum regelmäßigen Lüften

Die Einhaltung der AHA+L-Regeln im Bewohnerzimmer (z.B. bei mehreren Besuchern, Doppelzimmer), in den Besuchsräumen und in anderen Räumlichkeiten der Einrichtung muss jederzeit gewährleistet werden können. Dadurch kann es erforderlich werden, dass die Anzahl und Dauer der Besuche begrenzt und Besuche ggf. terminiert werden müssen. Diese Maßgaben sind unabhängig vom Impf- bzw. Genesenenstatus von Bewohner*innen und Besucher*innen.

 

Nehmen Sie Kontakt auf!
Katja Liebenthal
Tel.
E-Mail: